mienBook - "Wangerooge"

Seit Frühjahr 2017 im Handel!!

19,80 EUR (inkl. MwSt)  
zzgl.  3,00  EUR Versand  


Erhältlich über:

Nicolaus Kessener 

nicolaus.kessener@gmail.com
oder Tel.:  +49 4351 - 883238

Westturmanhänger zum Wangerooge-Buch

aus Sterling (925er) Silber

120,00 EUR (inkl. MwSt) 

inkl. Versandkosten
Erhältlich über:

Beate Hasselberg  

info@beagold.de
oder Tel.:  +49 176 - 64150614

Leseprobe

  ....  „Ich möchte dir etwas schenken. Es hat mich bisher begleitet und ist mir sehr wichtig: ein Talisman. Er soll dich an mich erinnern und du musst ihn immer tragen. Versprichst du es?“

„Wenn du mich um etwas bittest, kann ich es dir nicht abschlagen. Das weißt du doch bestimmt, oder?“

„Meine Mutter hat ihn mir geschenkt, weil er sie immer beschützt hat“, fuhr sie fort, „und sie hat ihn von Großvater geschenkt bekommen. Der hatte ihn extra anfertigen lassen.“ Gesine hatte den kleinen silbernen Anhänger, der den Westturm, das Wahrzeichen der Insel, darstellte, aus ihrer Tasche gezogen. Sie hatte ihn im Gehäuse einer großen Muschelschale drapiert und überreichte ihn Hasso mit gespanntem Gesichtsausdruck.

 

Der begutachtete mit großen Augen das Schmuckstück, das ihn direkt anzuschauen schien. Es war knapp sechs Zentimeter hoch und zwei Zentimeter im Durchmesser; oben auf der Spitze des Westturms war ein Ring angebracht, der durch das einfallende Sonnenlicht seine Augen blendete. Das Schmuckstück wog in seiner Hand etwas schwerer als er vermutet hatte; es war aus massivem Silber gefertigt und strahlte in der wärmenden Sonne. Hasso konnte sich der Faszination des Anhängers nicht entziehen. Die feine Ausarbeitung der Turmeinzelheiten und die kantige Form machten das Schmuckstück zu etwas Außergewöhnlichem.

Er schluckte.  ....


Ein Blick in das mienBook zeigt illustrierte Seiten mit und ohne Freiraum ("mien Freeiruum") für persönliche Ergänzungen ....

So enstand das mienBook-Wangerooge:

Als Kind, Jugendlicher und junger Erwachsener war ich jährlich wenigstens einmal auf Wangerooge, habe den Strand, die Sonne, das Wasser und Freundschaften genossen. Erst als Familienvater brachte mich eine Bunkerführung zum Thema. Ich stellte mir die Frage, wie es geschehen konnte, dass auf dem gleichen Grund und Boden, auf dem ich als Kind so herrliche Zeiten, unbeschwert und glücklich verbrachte, wenige Jahre zuvor Menschen getötet wurden in einem unfassbaren Krieg. Daraufhin sah ich mir die wenigen Gedenkstätten genauer an und stellte fest, dass nicht nur sie, sondern auch die Erinnerungen der Menschen an diese Zeit Moos angesetzt hatten. Es lebte einfach nicht mehr. Dabei bin ich fest überzeugt, dass nur mit einem lebendigen Umgehen von Geschichte etwas gelernt und gelebt werden kann, das jedem Menschen als unveräußerliche Gabe und Recht mitgegeben wurde. Daraus entstand das Aufschreiben einer (fiktiven) Liebesgeschichte eines Soldaten gegen Ende des Zweiten Weltkrieges und der Folgen, die aus diesem Ereignis entstanden. Verschiedene Blickwinkel auf die sich entwickelnden Ereignisse und die zehrende Ungewissheit der Protagonisten über ihre Herkunft, sowie der Versuch, zu verstehen, woher sie kommen, was sie ausmacht, entstand quasi von selbst.
Nachdem ich es aufgeschrieben hatte, wurde mir auch schnell bewusst, dass dieses Büchlein nichts für große Verlage ist. Dieses Buch ist persönlich gehalten, wendet sich an Menschen, die das Ausmaß der Unruhe der Protagonisten nachvollziehen können; vielleicht Ähnliches erlebt haben. Da war es folgerichtig, freie Seiten einzufügen, die Platz für Reflexion, eigene Gedanken, Stimmungen und Überlegungen bietet.
Katharina Töpfer las die Geschichten und sprang auf diesen Zug der Gedanken auf. Sie entwickelte die Idee weiter zu einem Buch, das Menschen beteiligt. Es wird ein stellvertretendes Schicksal angeboten, das von den Lesern durch eigene, persönliche Ergänzungen zu ihrer Geschichte werden kann. Die Illustrationen mit teilweise historischen Fotos unterstützen den Text, lassen das Geschriebene authentisch wirken.
…und damit kommen wir wieder zum Anfang: mienBook bietet eine Projektionsfläche und Plattform für all das, was bisher in Büchern nicht möglich war: persönliche Mitgestaltung und Mitbeteiligung.
Beate Hasselberg las die Erzählungen ebenfalls und bei ihr rührte die Beschreibung des Schmuckstücks, des Westturms in Silber, und seine besondere Bedeutung für die Erzählungen ihre Emotionen an. Sie kam ins Handeln und als Goldschmiedin setzte sie die Beschreibungen des Schmuckstücks in die Tat um. Für Katharina Töpfer und mich war es eine erste Erfahrung mit dem spontanen Umsetzen einer Idee zum Buch und dadurch der direkten Beteiligung und Mitgestaltung am Gesamtwerk. Beates Westturm ist der Beweis, dass Kreativität aus einer Geschichte etwas Besonderes, Persönliches, Einzigartiges schafft, wenn die Möglichkeit dafür gegeben wird.
Machen Sie dieses Buch zu Ihrem mienBook! Nehmen Sie sich, ihre Empfindungen und ihr kreatives Potenzial ernst! Machen Sie etwas Eigenes aus der Vorlage!

Nicolaus Kessener

Weitere Produkte, die zum mienBook-"Wangerooge" entstanden sind ...

Interessieren Sie sich für Postkarten oder einen immerwährenden Kalender zum mienBook?

Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu Katharina Töpfer auf:

info@gestaltungssache.de